Spekatakulär

LA SOCIÉTÉ DU SPECTACLE


Für die Hochschule der Medien konnte ich in der Rolle des Creative Director die Konzepierung eines begehbares Kunstwerk überzeugen. Mit Unterstützung von Studenten aus verschiedenen Studiengängen wurde ein einzigartiges Event kreeirt. Virtuelle Darstellungsmöglichkeiten vermitteln uns eine Welt voller Perfektion, Makellosigkeit und Erfolg. Dieser Grundgedanke wird in Form eines „Supermarkts der Gefühle“ aufgegriffen. Zwei gegensätzlich gestaltete Räume beschreiben moderne und traditionelle Werte. Die modernen Werte wie ewige Schönheit, ewiges Erinnern, alles umfassendes Wissen, Selbstwert und populäre Beliebtheit werden kraftvoll und attraktiv beworben, derweil die traditionellen Werte, wie Treue, glückliche Kindheit, Familienleben, Vertrauen im Alter und Liebesglück im Ausverkauf und zu billigen Preisen angepriesen werden. Unsere traditionellen Werte werden ausverkauft und durch Visionen/Simulationen ersetzt: La Société du Spectacle.


P R O J E K T | LA SOCIÉTÉ DU SPECTACLE

K U N D E | Hochschule der Medien

A R T | Event

F U N K T I O N | Creative Director

P R O D U K T I O N | Ulrich F. Beyle


››› zurück zur Übersicht