Weiss

Into the white


Für die Hochschule der Medien wurde ich für ein weiteres begehbares Kunstwerk engagiert. Mit Unterstützung von Studenten aus verschiedenen Studiengängen wurde ein einzigartiges Event kreeirt. In einer durch Minimalismus charakterisierten Welt sind alle Belange, Objekte und Anforderungen aufeinander abgestimmt und optimiert. Alles hat eine Funktion und stimmt scheinbar mit den Bedürfnissen des modernen Menschen überein. Weiße Objekte in kubischer Form treffen auf weiß changierende Muster und Texturen, treffen auf ein weißes Ambiente. Unmöglich Unterschiede zwischen Stuhl und digitalem Haustier zu machen, wenn beide Perfektion in Aussehen und Ästhetik vereinen. Sie werden nur durch Funktionalität, Verhalten und Beschreibung klassifiziert. Diese Komponenten kennzeichnen den perfekten Lebensraum, der Sicherheit, Zuverlässigkeit und Wahrscheinlichkeit garantiert. Widersprüche, Zufall, Unvorhersehbares werden auf ein Minimum reduziert.


P R O J E K T | Into the white

K U N D E | Hochschule der Medien

A R T | Event

F U N K T I O N | Creative Producer

P R O D U K T I O N | Ulrich F. Beyle


››› zurück zur Übersicht